Biohof Mayer Logo

Produkte

Verkauf

Nicht nur in unserem Hofladen bekommen sie frisches Obst und Gemüse, sondern auch auf den Wochenmärkten in Ingolstadt und Eichstätt stellen wir unser reichhaltiges Sortiment für sie zu Verfügung. Frische Backwaren, Fleisch, Wurst und Käse stehen ebenfalls zur Auswahl bereit.


 Erfahre mehr

Backwaren

Brot, das Grundnahrungsmittel der Menschen, wird für uns ausschließlich mit Dinkel, Emmer und Roggen aus eigenem Anbau hergestellt. Die verwendeten Gewürze stammen aus kontrolliert biologischen Anbau.


Vollkornmehl mahlen wir, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, jede Woche frisch. Das hellere Auszugsmehl wird von einer kleinen handwerklichen Mühle in der Umgebung gemahlen.


Gebacken wird das Brot vom Bioland-Archehof Muskat in Massenbach. Markus Muskat ist gelernter Bäcker und hat seit einigen Jahren seine eigene Backstube eingerichtet. Bei unserem Brot verzichten wir bewusst auf Weizen, da Dinkel die bessere und gesündere Alternative ist. Viele unserer Brotkunden reagieren allergisch auf Weizen, können jedoch den echten "Oberkulmer Rotkorn" Dinkel ohne Beschwerden genießen.

Fleisch

Bei der Herstellung von Bio-Fleisch- und Wurstprodukten lässt die EG-ÖKO-Verordnung immer noch die Verwendungvon über 30 "unnötigen" Zusatzstoffen (E-Nummern) zu, auf die wir getrost verzichten können und wollen. Feinste, auserlesene Kräuter und Gewürze aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft und nährwerterhaltende Herstellungsmethoden ermöglichen uns die Produktion edelster Wurstspezialitäten mit natürlichem Geschmack und von höchster Qualität.


Bio Fleisch - das fängt schon bei der Aufzucht an, mit artgerechter Tierhaltung und Fütterung, stressfreie Schlachtung und schließlich bei der schonenden Verarbeitung selbstverständlich ohne Nitritpöckelsalz und Geschmacksverstärker.


Geschlachtet werden unsere Tiere vom Metzgermeister Andreas Blob, der seit 2015 das Gasthaus Ziegelhütte in Seuversholz betreibt. Er legt ebenfalls großen Wert auf Lebensmittel aus der Region und schlachtet möglichst schonend direkt auf seinem Hof.


Erfahre mehr

Frisch vom Feld

Schon kurz nach der Umstellung auf ökologischen Landbau 1988 fand der Gemüsebau seinen festen Platz auf unserem Hof. Mit den Flächen wuchs auch die Vielfalt an alten und seltenen Gemüsearten. Trotzdem versuchen wir die Angebotspalette vom "Preither" Bio-Gemüse noch weiter auszudehenen.


 Weiterlesen

Von den Obstwiesen

Zur Saisonzeit finden sie im Hofladen Saft und Obst von unseren Streuobstwiesen wie Äpfel, Birnen und Zwetschgen. Unsere Streuobstwiesen befinden sich in unmittelbarer Nähe von Preith.

Ökologischer Ackerbau

Auf unseren Feldern wachsen Getreidesorten wie Wintergerste als Futterpflanze, Braugerste für die Neumarkter Lammsbräu Jura Alb-Linsen, Leindotter, Hafer und der Oberkulmer Rotkorn Dinkel, aber auch ältere Getreidesorten wie den schwarzen Emmer und Einkorn. Das erste vom Menschen kultivierte Getreide.


Parallel zum Ackerbau setzen wir auch verschiedene Artenschutz-Projekte um. Dazu gehören Maßnahmen, wie das Anlegen von Blühstreifen, wildtierfreundliches Mähen, Nisthilfen für Schleiereulen, Schwalben oder Insekten und Hecken- und Baumpflanzungen.


Verstärkt richtiet sich unser Blick auf die Wiederansiedlung von Ackerwildkräutern. Diese sind Nahrungsquellen und Lebensraum für Insekten und Wildtiere und sie verschönern die Landschaft.


Mehr zu Kulturlandpläne und Ackerwildkräuter